ZMI unterstützt das Afrika Rise Project - ZMI
ZMI unterstützt das Afrika Rise Project

ZMI unterstützt das Afrika Rise Project

Reutlingen/Elfershausen, 31.07.2023 – Die ZMI GmbH, Anbieter von HR-Software, unterstützt das Afrika Rise Project und stellt eine Spende in Höhe von 3.000 € für den Bau eines beruflichen Bildungszentrums für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in Uganda zur Verfügung. John Lwanga, Gründer und Vorsitzender des Vereins Afrika Rise e.V. sowie Sänger der Reggae-, HipHop- und Salsa-Combo „Culcha Candela“ nahm die Spende am Rande eines Konzerts der Band in Reutlingen von Jonathan Martin und Daniel Vogler, Geschäftsführende Gesellschafter der ZMI GmbH, entgegen.

„Die Initiative von Afrika Rise zum Aufbau eines beruflichen Bildungszentrums für Klimaschutz und Nachhaltigkeit leistet einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung spezialisierter Fachkräfte und Aufforsten nachwachsender Rohstoffe in Uganda. Die entscheidende Ressource für die Bekämpfung des Klimawandels ist ein globales Netzwerk aus Wissen und Kompetenzen“, so Daniel Vogler und Jonathan Martin. John Lwanga ergänzt: „In Afrika wird in den kommenden 10 Jahren so viel neu gebaut werden wie in Europa in den vergangenen 100 Jahren. Wie sich dieses Wachstum konkret gestaltet, entscheidet dabei maßgeblich über Klimaschutz und Zukunft.“

Die erste der drei Bauphasen des Bildungszentrums soll bereits im September 2023 beginnen, um einen Schulstart im Januar 2024 auf dem neuen Gelände zu ermöglichen. In den zwei folgenden Phasen werden die Auszubildenden des Colleges aktiv in den Bau miteinbezogen, um Methoden des ökologischen Bauens am praktischen Beispiel zu erlernen. Im Zuge dessen soll auch eine Plattform entstehen, um ökologisch orientierte Unternehmen in Uganda und Deutschland zu vernetzen, deren Wachstum voranzutreiben und auf Augenhöhe mit allen Beteiligten neue Perspektiven einer nachhaltigen Zukunft ermöglichen.

Über Afrika Rise e.V.
Die Hilfsorganisation wurde 2008 von Culcha Candela Sänger John Lwanga gegründet. In den letzten 15 Jahre konnte in Uganda bereits eine umfassend vernetzte Berufsschule für handwerkliche Ausbildungen aufgebaut werden: Das Buwere Vocational College. Hier können Berufe wie Schneider:in, Mechaniker:in, Maurer:in, Klempner:in und Elektriker:in erlernt werden. So fördert die Initiative wirtschaftliche Perspektiven für die ländliche Bevölkerung und hilft Jugendlichen auf dem Land, sich eigenständig eine bessere Zukunft aufzubauen. Unternehmen und Privatpersonen, die das Projekt ebenfalls finanziell unterstützen möchten, haben unter www.green-college.org die Möglichkeit dazu.

Über ZMI
ZMI hat sich zu einem führenden Lösungsanbieter für die Bereiche Human Resources und Sicherheit entwickelt. Das Portfolio umfasst branchenneutral einsetzbare Software, Hardware-Terminals und Mobile Apps für Personalzeiterfassung, New Work und Employee Self Services, Digitale Personalakte, Personaleinsatzplanung, Auftrags- und Projektzeiterfassung sowie Zutrittskontrolle. Die Applikationen sind als Cloud-Lösung (SaaS) und On-Premises verfügbar. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und zählt mittlerweile mehr als 60 Mitarbeiter:innen. ZMI betreut heute bereits über 1.700 Kund:innen in der DACH-Region aus allen Branchen und Unternehmensgrößen von 15 bis mehr als 15.000 Mitarbeiter:innen. Zur ZMI GmbH gehören neben dem Unternehmenssitz in Elfershausen Niederlassungen in Berlin, Fraureuth, Hattingen, Hamburg, Krailling, Reutlingen und Wien.

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien