ZMI bei der Eröffnung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

Elfershausen/Berlin, 23.03.2018 – Mitte März 2018 hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) mit rund 200 Teilnehmern an der Eröffnungsveranstaltung in Berlin seine Arbeit aufgenommen. Neben einem Grußwort der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Frau Brigitte Zypries, stand auch eine Podiumsdiskussion zu Unternehmenskooperationen in der mittelständischen IT-Wirtschaft auf der Agenda, an welcher der geschäftsführende Gesellschafter der ZMI GmbH, Steffen Berger, teilnahm. Hierbei wurden im Schwerpunkt die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen thematisiert.

Steffen Berger stellte in diesem Zusammenhang heraus, dass bereits kleine mittelständische Unternehmen durch die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse im Bereich Personal profitieren können. „Wenn nun Geschäftsmodelle quer durch die unterschiedlichen Branchen im Mittelstand digitalisiert werden, darf auch der HR-Bereich nicht außen vor bleiben. Die Erfahrung zeigt, dass der Return-on-Investment sehr rasch erreicht ist, wenn wir Prozesse im Bereich der Personalzeiterfassung digitalisieren, die heute noch papierbasiert abgebildet werden“, verdeutlicht Steffen Berger.

Denn auch die Flexibilisierung von Arbeitsstrukturen und Arbeitszeiten nimmt sukzessive zu. Hier bietet die ZMI mit ihrem Portfolio ebenfalls umfassende Lösungen wie beispielsweise Mobile Apps, welche diese Entwicklungen unterstützen. „Neben geeigneten Softwarelösungen sollte der Partner in diesem Bereich auch durch umfassendes Veränderungsmanagement den Unternehmen Unterstützung bei der Implementierung anbieten“, so Berger abschließend.

Über das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW)

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (itwirtschaft.de) informiert die mittelständisch geprägte IT-Wirtschaft und fördert die Vernetzung sowie die Realisierung kooperativer Geschäftsmodelle. Die Kernaufgabe des Kompetenzzentrums ist die Vernetzung und kundenorientierte Zusammenführung effektiver, effizienter und kooperativer Konsortien und Partnerschaften aus IT-Mittelständlern und deren IT-Lösungen.

Über die ZMI GmbH

ZMI hat sich zu einem führenden Lösungsanbieter für die Bereiche HR, Organisation und Sicherheit entwickelt. Das Portfolio umfasst branchenneutral einsetzbare Software, Hardware-Terminals und Mobile Apps für Personalzeiterfassung, Digitale Personalakte, Zutrittskontrolle, Workflowmanagement, Auftragszeiterfassung, Personaleinsatzplanung sowie Warenwirtschaft und Kundenmanagement (CRM). Sämtliche Applikationen sind als Cloud-Lösung (SaaS) und On-Premises verfügbar.

Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und zählt heute mehr als 30 Mitarbeiter. ZMI betreut heute bereits über 1.200 Kunden in der DACH-Region aus allen Branchen und Unternehmensgrößen von 3 bis mehr als 13.000 Mitarbeiter. Zur ZMI GmbH gehören neben dem Unternehmenssitz in Elfershausen Niederlassungen in Hamburg, Nürnberg, München, Stuttgart und Wien. Neben Software und Hardware bietet ZMI auch umfassenden Service in Form von Beratung, Projektmanagement, Schulung und Kundensupport.

 

Copyright Bild: Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Anmeldung: ZMI - Inside