Mehr Sicherheit in der Logistik

Elfershausen/München, 09.04.2018 – Die Massak Logistik GmbH setzt im Bereich Zutrittskontrolle und Zeiterfassung auf digitale Lösungen von ZMI und PCS. Der Spezialist für den Gefangeneneinkauf kümmert sich um die Erfassung und die Kommissionierung von Warenkörben für Insassen in Justizvollzugsanstalten in ganz Deutschland und ist damit in einem sicherheitskritischen Umfeld tätig. Das Unternehmen war daher auf der Suche nach einer Gesamtlösung für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung, welche die hohen Sicherheitsanforderungen, die auch mit zahlreichen Zertifizierungsmaßnahmen verbunden sind, abbilden kann.

Die Lösung von ZMI und PCS überzeugte unter anderem durch die Realisierbarkeit umfangreicher Schutzmaßnahmen wie die Definition von Sicherheitszonen und die Integration zur Einbruchmeldeanlage (EMA). Mit der Online-Zutrittskontrolle ZMI – Zutritt lassen sich individuelle Zugangszeiten je Türe, Bereich und Mitarbeiter bzw. Mitarbeitergruppe definieren. Diese Berechtigungen wirken sich in Echtzeit auf die Zutrittsleser INTUS 600 von PCS aus, die sämtliche Zutrittspunkte zu den einzelnen Sicherheitsbereichen absichern. Über ein Reporting ist Massak Logistik zudem jederzeit in der Lage, sämtliche sicherheitsrelevanten Ereignisse auszuwerten.

Ein weiterer Mehrwert für das Unternehmen bestand darin, die Zutrittskontrolle und Zeiterfassung in einem integrierten System abzubilden. Die doppelte Stammdatenpflege wie auch die aufwändige Verwaltung unterschiedlicher RFID-Medien gehören mit der Lösung von ZMI der Vergangenheit an. Für die Erfassung der Arbeitszeiten kommt das INTUS 5205 für modernes Workforce Management von PCS zum Einsatz. Gleichzeitig wurden mit der Implementierung von ZMI – Time diverse Prozesse im Personalwesen erfolgreich digitalisiert.

Über die Massak Logistik GmbH
Das Unternehmen Massak wurde 1993 von Werner Massak gegründet. Seit 1999 beschäftigt sich das Unternehmen auch mit dem Gefangeneneinkauf. Mittlerweile ist die Firma in diesem Bereich zum führenden Unternehmen des Landes gewachsen und betreibt den Sichteinkauf und Bestelleinkauf in über 100 Justizvollzugsanstalten.

Über die PCS Systemtechnik GmbH
PCS Systemtechnik ist ein führender deutscher Hersteller von Hard- und Software für die Bereiche Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Video und Betriebsdatenerfassung. Mit der Expertise von mehr als 40 Jahren Erfahrung entwickelt und fertigt PCS mit Leidenschaft und technischem Know-how INTUS Terminals und Leser für Datenerfassung, Biometrie und Sicherheitstechnik. Die Hardware der INTUS-Familie zeichnet sich durch langlebige Qualität, innovative Technologie und ausgezeichnetes Design aus. So wurden die INTUS Terminals kontinuierlich prämiert, zuletzt 2018 mit dem German Design Award für das INTUS 5540 Zeiterfassungsterminal.

In Verbindung mit den ZMI-Anwendungen, entstehen anspruchsvolle Lösungen für Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle für die gemeinsamen Kunden. Heute sind über 260.000 installierte INTUS Datenterminals in Europa mit den Standardlösungen von PCS und PCS Softwarehaus-Partnern im Einsatz.

Über die ZMI GmbH
ZMI hat sich zu einem führenden Lösungsanbieter für die Bereiche HR, Organisation und Sicherheit entwickelt. Das Portfolio umfasst branchenneutral einsetzbare Software, Hardware-Terminals und Mobile Apps für Personalzeiterfassung, Digitale Personalakte, Zutrittskontrolle, Workflowmanagement, Auftragszeiterfassung, Personaleinsatzplanung sowie Warenwirtschaft und Kundenmanagement (CRM). Sämtliche Applikationen sind als Cloud-Lösung (SaaS) und On-Premises verfügbar.

Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und zählt heute mehr als 30 Mitarbeiter. ZMI betreut heute bereits über 1.200 Kunden in der DACH-Region aus allen Branchen und Unternehmensgrößen von 3 bis mehr als 13.000 Mitarbeiter. Zur ZMI GmbH gehören neben dem Unternehmenssitz in Elfershausen Niederlassungen in Hamburg, Nürnberg, München, Stuttgart und Wien. Neben Software und Hardware bietet ZMI auch umfassenden Service in Form von Beratung, Projektmanagement, Schulung und Kundensupport.

Anmeldung: ZMI - Inside