„Ruhetage“ über Ostern – was heißt das?

Update vom 24.03.2021, 12.30 Uhr: Nach offiziellem Statement von Bundeskanzlerin Angela Merkel von heute (24.03.2021) wird das ursprüngliche Vorhaben, Gründonnerstag (01.04.) und Ostersamstag (03.04.) als „Ruhetage“ zu deklarieren, gestoppt. Die nachfolgende Einschätzung bezieht sich noch auf die Beschlüsse der MPK vom 23.03.2021. Gründonnerstag, der 01.April 2021 sowie Samstag, der 03. April 2021 sollen sogenannte „Ruhetage“ sein. Diese sollen – nach aktuellem Kenntnisstand – wie gesetzliche Sonn- und Feiertage behandelt werden. Dies, nach Aussage von Herrn Dr. Markus Söder in seiner heutigen Pressekonferenz am 23.03.2021, mit allen gesetzlichen Rechtsfolgen, wie Zuschläge, usw.. Die erforderlichen gesetzlichen Regelungen sollen am heutigen Tag erlassen werden. Es bleibt mithin spannend, wie die gesetzliche Umsetzung konkret gestaltet sein wird. Diese sollte dann im Detail beachtet und ggf. mit Hilfe rechtlicher Beratung ausgewertet werden. Neben der Frage der Entgeltfortzahlung stellt sich die Frage, inwieweit an einem solchen Ruhetag – ggf. im Homeoffice – gearbeitet werden kann, und

Weiterlesen

Anmeldung: ZMI - Inside




    Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt - Bitte beachten Sie Googles entsprechende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.